Im April 2018 wur­den Mit­glie­der der Regie­rung des Deut­schen Rei­ches will­kür­lich von gedun­ge­nen poli­zei­li­chen Ver­rich­tungs- und Erfül­lungs­ge­hil­fen des BRD-Besat­zungs­re­gimes in Deutsch­land in ihren Woh­nun­gen über­fal­len und gefes­selt.

Es wur­den wich­ti­ge und ver­trau­li­che Arbeits­un­ter­la­gen sowie Arbeits­ge­rä­te geraubt und teil­wei­se mas­si­ve Sach­be­schä­di­gung an und in Gebäu­den betrie­ben.

Eini­ge Regie­rungs­mit­glie­der wur­den wie Schwer­ver­bre­cher einer erken­nungs­dienst­li­chen Behand­lung zuge­führt.

Was hat das zu bedeuten?

Spä­te­stens seit Ver­öf­fent­li­chung im Reichs­ge­setz­blatt 2009 dürf­te den Anhän­gern und För­de­rern des BRD-Besat­zungs­re­gimes bekannt sein, daß die Deut­sche Reichs­re­gie­rung ihre Arbeit auf­ge­nom­men hat und diplo­ma­ti­sche Bezie­hun­gen ins Aus­land unter­hält.

Die Arbeit der Regie­rung des Deut­schen Rei­ches ist nicht geheim. Anstatt Sach­ver­hal­te zu kon­stru­ie­ren, die einen Über­fall auf Men­schen in ihren pri­va­ten Woh­nun­gen und Lebens­räu­men recht­fer­ti­gen sol­len, hät­te man ein­fach nur das Gespräch mit uns zu suchen brau­chen.

Offen­sicht­lich sind die Ver­ant­wort­li­chen dafür zu fei­ge. Oder woll­te man bloß mal gucken, ob und wel­chen Plan die Deut­sche Reichs­re­gie­rung zur Wie­der­her­stel­lung der ver­fas­sungs­mä­ßi­gen Ord­nung hat?

Die­ses rabia­te und will­kür­li­che Vor­ge­hen von Mit­glie­dern einer Nicht-Regie­rungs-Orga­ni­sa­ti­on namens BRD wird von der Regie­rung des Deut­schen Rei­ches als ter­ro­ri­sti­scher Akt gegen das Deut­sche Volk und gegen die ver­fas­sungs­mä­ßi­ge Ord­nung des Deut­schen Rei­ches gewer­tet und behan­delt.

 

Offener Brief an Ban Ki-Moon